Gesund

in der Region

Olga Vorobeva - AdobeStock; Titelfoto: Panta Managment GmbH; bohlen-eventim presse

 

GESUNDHEIT - WELLNESS - LIFESTYLE

Gesunde Zähne

Gesunder Mensch

Wie Zahngesundheit unseren Körper beeinflusst

 

Längst weiß man, dass unsere Zähne viel mehr sind als nur Beißwerkzeug. Sie haben eine Schlüsselrolle für unsere Gesundheit und viel mehr Einfluss auf den Organismus, als man vermutet.

»70 Prozent aller chronischen Erkrankungen können ihre Ursache im Bereich Zähne, Mund und Kiefer haben!« Diese Aussage stammt von Dr. med. Dietrich Klinghardt, einem der besten Ärzte unserer Zeit. Zähne haben demzufolge einen enormen Einfluss auf die Entstehung chronischer Erkrankungen. Sie können unter anderem Allergien, Hauterkrankungen, Gelenkschmerzen, Migräne, Tinnitus, Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Diabetes, Rheuma und sogar Herzerkrankungen oder Krebs auslösen. Wenn es nun eine Möglichkeit gäbe, diese 70 Prozent in den Griff zu bekommen, könnten dann viele dieser Erkrankungen verhindert oder ein möglicher Ausweg aus der Krankheit gefunden werden?

 

„Biologische Zahnmedizin kann lebensrettend sein!“

 

Das sagt jemand, der sich auf diesem Gebiet besonders gut auskennt. Zahnarzt Dr. med. dent. Alexander Neubauer ist Spezialist der ersten Stunde in dieser Fachdisziplin und Chef des Ärzteteams in der ersten zertifizierten Praxis für Biologische Zahnheilkunde Bayerns, in Tittling. „Für Menschen, die chronisch krank sind, bietet das Wissen rund um die biologische Zahnmedizin einen wichtigen Baustein für ihre Genesung!“

 

Die Leidensgeschichte von chronisch kranken Patienten ist oft lange und für die Betroffenen sehr frustrierend. In den meisten Fällen konzentriert man sich in der Therapie nur auf das oberflächliche Symptom. Selten wird nach der wahren Ursache gesucht. Doch genau das wäre die eigentliche Königsdisziplin! Denn viele chronische Erkrankungen, Schmerz- und Erschöpfungszustände, bis hin zu Depression und Burn-out, aber auch akute Herz-Kreislauf-Erkrankungen können mit den Zähnen zu tun haben. Mit der Biologischen Zahnheilkunde könnten mögliche Auslöser rechtzeitig entdeckt und ein ganzheitlicher Therapieansatz für die Patienten gefunden werden. Das kann unter Umständen durchaus auch lebensrettend sein.

 

Störfelder im Mund

 

Auch heute noch taucht das Thema Amalgam immer wieder mal auf. Metalle sind aber nur einer von fünf größtmöglichen Krankmachern im Mund, die teils massive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können. Auch tote Zähne, Parodontitis und ein falscher Biss gehören zu den sogenannten Störfeldern. „NICOs, also Hohlräume im Kieferknochen, entstehen durch eine Zahnentfernung. Hier sammeln sich Krankmacher wie Bakterien, Viren, Pilze, Schwermetalle, Toxine und Entzündungsbotenstoffe und die wiederum können in der Folge die Organe, das Immunsystem und das Nervensystem belasten und zu chronischen Krankheiten oder Erschöpfung führen“, erklärt

Dr. Neubauer. „Eine ganzheitlich orientierte Entfernung dieser Störfelder kann weitere negative Auswirkungen auf den ganzen Körper verhindern und ist somit ein wichtiger Schritt in Richtung Gesundheit!“, ist der Spezialist in Sachen Biologische Zahnheilkunde überzeugt. In seiner ganzheitlichen Fachpraxis Medident Bavaria ersetzt das Ärzteteam auch alte Amalgam-Füllungen mit einem deutschlandweit einzigartig zertifizierten Schutz, um so eine zusätzliche Belastung für den Patienten zu verhindern.

 

Seit über 10 Jahren sehen Dr. Alexander Neubauer und sein 25-köpfiges Team aus Zahnärztinnen, Zahnärzten und zahnmedizinischem Fachpersonal die Auswirkungen von Zähnen, Kiefer und Füllmaterialien auf den gesamten Körper, um so einen ganzheitlichen Therapieansatz zu finden.

Die Praxis MEDIDENT BAVARIA in Tittling deckt das komplette zahnmedizinische Behandlungsspektrum ab, von der Vorsorge für die ganze Familie und hochwertigem Zahnersatz bis hin zum Implantat aus Keramik.

 

 

 

© Ostbayern Verlag     Impressum     Datenschutz