Gesund

in der Region

GESUNDHEIT - WELLNESS - LIFESTYLE

FotoA©eduardtitov.com - fotalia.de

Titelfoto: Tobias Schult

 

Erkältungs-Irrtümer halten sich seit vielen Jahrzehnten hartnäckig. Immer wieder erzählt uns jemand derlei Weisheiten. In Zukunft wissen Sie alles besser!

 

Die großen Erkältungs-Mythen

 

Erkältungen entstehen durch Kälte oder nasse Füße

 

Natürlich ist in der kalten Jahreszeit das Risiko besonders hoch, sich eine Erkältung einzufangen, doch ein Zusammenhang zwischen Kälte und Erkältung konnte bislang nicht nachgewiesen werden. Eine Erkältung wird durch Viren ausgelöst, nicht durch Kälte – und auch nicht durch kalte Füße. Jedoch kann Kälte unser Immunsystem schwächen und eine Erkältung somit wahrscheinlicher machen.

 

Viel Vitamin C

verhindert eine Erkältung

 

Das ist der wohl am weitesten verbreitete Irrtum. Längst gibt es Studien, die zeigen, dass zusätzliches Vitamin C nichts bringt, weil der Körper bei einer gesunden Ernährung genügend davon aufnimmt und alles, was darüber hinausgeht, ausgeschieden wird. Aber Vorsicht: Wer mit seiner Nahrung zu wenig Vitamin C bekommt, schwächt sein Immunsystem und eine Erkältung wird eher möglich.

 

Wer Antibiotika nimmt, ist schneller wieder gesund

 

Das glauben immer noch viele Menschen. Allerdings bekämpfen derlei Medikamente tatsächlich nur Bakterien, Erkältungen werden aber fast ausschließlich von Viren verursacht. Penicillin und Co. können hier also wenig ausrichten. Ausnahmen sind aber Infektionen wie zum Beispiel eine Lungenentzündung, die zusätzlich zu einer Erkältung, wenn zum Beispiel nicht richtig behandelt oder verschleppt, auftreten kann. Logischerweise kann aber aus einer Erkältung also keine Grippe werden, da die Erkrankungen von unterschiedlichen Erregern ausgelöst werden. Aber trotzdem sind Erkältungen nicht harmlos, da sie unsere Abwehr schwächen können und so Grippeviren ein leichteres Spiel haben.

 

Ein Saunabesuch

hilft gegen Erkältung und Schnupfen

 

Wenn Sie sich bereits eine Erkältung eingefangen haben, dann verzichten Sie lieber auf die Sauna, da die dann den Körper eher zusätzlich belasten kann. Aber natürlich weiß man längst, dass ein gesunder Mensch mit regelmäßigen Saunabesuchen seine Abwehr stärken kann.

 

Durch CORONA ein Thema:

Desinfektionsmittel schützen vor Erkältung

 

Vom hohen Alkoholgehalt in den Desinfektionsmitteln werden zwar die Viren abgetötet. Dennoch können derlei Mittel keinen Schutz vor Erkältung bieten, weil sich die Krankheitserreger auch über die Luft ausbreiten und einfach eingeatmet werden. Somit hätten wir einen positiven Zusatzeffekt der lästigen Mund-Nase-Bedeckung, die richtig getragen, wohl auch einige dieser Erreger abhält.

 

Wichtig: Mit einer Erkältung sollte man eine Zeit lang auf Sport verzichten und seinem Körper die Ruhe für eine gute Erholung gönnen, denn wenn man das bereits geschwächte Immunsystem zusätzlich belastet, riskiert man unter Umständen sogar schwere Erkrankungen wie eine Bronchitis oder eine Herzmuskelentzündung. Besser: ein Spaziergang an der frischen Luft. Und hierfür gibt es in unserer Region viele schöne Ecken, die darauf warten auch in der kalten Jahreszeit entdeckt zu werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

© Ostbayern Verlag     Impressum     Datenschutz