Gesund

in der Region

GESUNDHEIT - WELLNESS - LIFESTYLE

FotoA©eduardtitov.com - fotalia.de

Titelfoto: Tobias Schult

 

Immer mehr Menschen nutzen den

Malteser Hausnotruf

und genießen ihr Leben

in den eigenen

vier Wänden

 

Ein gutes Gefühl,

nie mehr allein zu sein

 

Aktuelle Zahlen machen es deutlich: Immer mehr Senioren nehmen Notfallhilfen in Anspruch, um möglichst lange im eigenen Zuhause wohnen zu können. Auch in Cham und im Landkreis Cham ist die Zahl der Menschen, die den Hausnotruf der Malteser nutzen, im Jahr 2021 weiter gestiegen.

 

Endlich wieder mal ins Theater oder nur mal gemütlich mit Freunden treffen. Und dann sagen Sie wieder einmal ab, im Kopf die Angst um den geliebten Angehörigen, der allein zu Hause wäre und im Notfall ohne Hilfe. Diese Situation wird auf Dauer auch Sie einsam machen.

Dabei gibt es eine sehr einfache Lösung: den Malteser Hausnotruf. Auch noch rüstige Rentner nutzen immer öfter diese Notfallhilfe auf Knopfdruck, mit der sie nie mehr allein sind. Nur ein Fingerdruck auf den sogenannten „variablen Funkfinger“, den man um den Hals oder am Arm trägt, und man ist mit der Malteser Hausnotrufzentrale verbunden. Je nach Situation entscheidet man dann gemeinsam, ob ein Angehöriger verständigt wird, der Notarzt oder nur ein Nachbar, weil sie nach einem Sturz nur nicht mehr selbst auf die Beine kommen. Aber sie bekommen sicher jederzeit sofort Hilfe - rund um die Uhr.

 

 

„Leider muss oft erst was passieren, bevor sich Menschen für das Hausnotrufgerät entscheiden. Und meistens sind es Kinder oder Enkel, die darauf bestehen, weil sie sich ansonsten Sorgen machen“, erfahren wir von Claudia Fleischmann vom Malteser Hilfsdienst in Cham.

Mittlerweile nutzen fast 500 Menschen im Landkreis Cham den praktischen Hausnotruf.

Ein Teil der Kosten wird sogar von den Pflegekassen übernommen, wenn der Teilnehmer in einen Pflegegrad eingestuft ist. Den Antrag und die Formalitäten übernehmen die Malteser für Sie.

 

www.malteser-cham.de

 

Tel. 09971 - 89 74 061

Tel. 09971 - 89 74 060

 

 

Das Notrufsystem nutzen inzwischen auch viele Senioren, die noch absolut fit sind. Sie sehen ihn als eine Art ,Versicherung’: Gut zu wissen, dass immer jemand da ist, wenn man Hilfe braucht – auf Knopfdruck.

 

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

© Ostbayern Verlag     Impressum     Datenschutz