Gesund

in der Region

Titelfoto: R. Dorn

 

GESUNDHEIT - WELLNESS - LIFESTYLE

Günter Grünwald

 

Frühjahrs-Diät?

Definitiv - Vielleicht!

 

 

Glaubt man Joe Waschl, dem Spitzenkoch aus Grünwalds Freitagscomedy, gehört die Zukunft der Event-Gastronomie. „…so themenbezogene Menüs, zum Beispiel Ritteressen oder so Gelage, mit nackerte Weiber wie bei Caligula….“ Besonders viel Spaß hatte Grünwald als Gast bei Schuhbecks Küchenkabarett und trotz Terminstress und Tourneeplan steht er auch privat gern mal am Herd: „Ich koche sogar sehr gern und auch sehr oft, da ich ja jeden Tag essen will und Fertigfraß verabscheue.“ Ob er da immer auch auf Kalorien achtet oder eher der Genießer ist, wollen wir von ihm wissen. „Das eine schließt das andere ja Gott sei Dank nicht aus. Man kann mit wenigen Kalorien genießen und umgekehrt mit vielen Kalorien Müll essen.“

 

Als Joe Waschl kocht Günter Grünwald auch ohne den großen Fachmann Alfons Schuhbeck in der Freitagscomedy so manche Kuriosität.

 

Wenn´s ums Thema Fitness geht, ist man im Mucki Fit von Gaggi Stangerl bestens aufgehoben. “Egal ob Sie einen Body haben oder nur einen Körper. Wichtig natürlich, dass man dem Körper die Mineralstoffe, die´s eim beim Schwitzen naus druckt hod, in ausreichender Zahl wieder zuführt, - zum Beispiel mit einem isotonischen Getränk! Deshalb bekommt jeder bei einer Neuanmeldung im Mucki Fit ein Glas Weizenbier gratis dazu……“

 

Wen wunderts also, dass Günter Grünwald als Gaggi Stangerl in der Freitagscomedy entsprechend „Staus am mittleren Ring“ hat. Von klassischen Abspeckkuren hält der „echte Grünwald“ übrigens wenig. „Diäten im Sinne von: Jetzt quäle ich mich 4 Wochen durch eine Diät und dann freue ich mich drauf wieder zu spachteln wie zuvor, da sähe ich jetzt keinen Gewinn.“ Während Joe Waschl weiter von der Eventgastronomie träumt „..essen wie in tausendundeiner Nacht mit gegrillten Hammel, Feigen, Harem und allem drum und dran..“, favorisiert Günter Grünwald privat eigentlich alles, was gut schmeckt und gesund ist. Und das muss nicht unbedingt aus der bayerischen Küche kommen, auch wenn Günter ein waschechter Ingolstädter ist. Allzu abenteuerlich muss es beim Thema Essen jedoch nicht zugehen. “Und in Ländern, in denen Heuschrecken kredenzt werden, habe ich noch nie geurlaubt.“

 

Die ganze Wahrheit über Grünwald

 

 Wo kommt er her und wer isser wirklich? Wer das wissen will, der schaut einfach mal auf seine Homepage und ist danach definitiv schlauer….vielleicht. „Jetzt ist endlich die Zeit gekommen, um die Wahrheit zu sagen. Viel ist geschrieben worden über mich und zum größten Teil handelte es sich um niederträchtige Lügen.

Dass ich z.B. in meiner Freizeit gerne Zaunlatten schnitze, Zeppeline beobachte und Ziegen opfere. Was für ein Schwachsinn. In Wahrheit beobachte ich Zaunlatten, schnitze Ziegen und opfere Zeppeline. Immer wird alles durcheinandergebracht.

Auch dass ich einer Familie von Hobby Vampiren entstamme, Blut nur mit Zimmertemperatur trinke und dass ich eine Traumvilla in Transsilvanien besitze… ja gut, das stimmt alles, aber das geht doch die Presse einen Scheißdreck an.

Die blödeste Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist: „Du kommst doch aus Ingolstadt, warum fährst du eigentlich keinen Audi?“ Ja Kruzitürken und Hollerstauden! Abraham Lincoln hat doch auch keiner gefragt: „Herr Lincoln, sie kommen doch aus Kentucky, warum ernähren sie sich nicht ausschließlich von Fried Chicken?“

Sicherlich, vielleicht hinkt der Vergleich, aber was soll er sonst auch tun? Hüpfen?

 

Kommen wir zurück zur Wahrheit über mich: Mein Vater war ein Mann, meine Mutter eine Frau und meine Geschwister waren die einen so, die andern so. Fertig.

Bleibt noch die Frage: Wie kam er auf den Titel seines neuen Programms „Definitiv vielleicht“?

„Als ich vor einigen, ganz wenigen Jahren, die Einladungen zu den Feierlichkeiten anlässlich meines 60. Geburtstages verschickte, um zu ermitteln, ob ich nach Auswertung der Rückmeldungen für das Fest die Saturn-Arena in Ingolstadt anmieten muss, oder ob das Nebenzimmer vom Schutterwirt reicht, bekam ich von einem Herrn, der bis zum Tag seiner Rückmeldung mein Freund war, folgende Antwort: „Mensch Günter, vielen Dank für die Einladung, ich komme definitiv vielleicht.“

Da dachte ich, sollte Gott der Herr mir noch ein paar Jahre im Diesseits genehmigen und ich infolgedessen dazu in der Lage sein, noch ein weiteres Kabarettprogramm aus dem morastigen Erdboden zu stampfen, dann wird definitiv vielleicht das Programm „Definitiv vielleicht“ heißen.

Nun, der Herr hatte entweder ein Einsehen, oder anderweitig zu tun, weshalb ich nun mit dem Programm „Definitiv vielleicht“ für die nächsten Jahre auf Welttournee bin.

Ich denke, der Titel drückt den momentanen Zeitgeist des „sowohl als auch“, des „sich alle Optionen offenhalten“, des „Warum soll ich einen Arzttermin absagen, die merken ja wenn ich nicht komme“ auf das Vortrefflichste aus. Deswegen haue ich mir selbst mit der Pranke auf die Schulter und sage: „Grünwald, gut gemacht, wieder mal den besten aller möglichen Titel gefunden.“

Es heißt zwar Eigenlob stinkt, aber das tut ein Pups ja auch und trotzdem ist er manchmal notwendig.

 

Herzlichst ihr Günter Grünwald

(nach dem Interview definitiv vielleicht nach Hause gegangen)

 

 

Gewinnen Sie

3 x 2 Tickets zu

Günter Grünwald

„Definitiv vielleicht“!

 

Sa., 20.06.2020, 20 Uhr

in der  Stadthalle,

Burglengenfeld

 

 

VVK-Stellen:  Mittelbayerischer Kartenvorverkauf im Donaueinkaufszentrum Regensburg, TouristInfo Regensburg, Reisebüro im Bahnhof, Alte Mälzerei,  KulturAgentur Alex Bolland und online auf www.okticket.de

 

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

© Ostbayern Verlag     Impressum     Datenschutz