Gesund

in der Region

GESUNDHEIT - WELLNESS - LIFESTYLE

Foto: Elena Schweitzer - shutterstock.com

Geschichte, lebendig und humorvoll erzählt: Das ist das Markenzeichen der Stadtführungen in Burglengenfeld.

Wo „Bloody Mary“

auf die „Bluadige Luzier“ trifft

 

Stadt mit reicher Geschichte: Burglengenfeld hatte schon im Mittelalter als ältester Herrschaftsmittelpunkt der Wittelsbacher auf dem Nordgau eine herausragende Position. Nicht nur die mächtige Kaiser- und Herzogsburg zeugt heute noch davon. Das Renaissance-Rathaus, die Große Kanzlei und die als Ensemble komplett denkmalgeschützte Altstadt machen Geschichte spür- und erlebbar.

 

Thematische Stadtführungen laden dazu ein, die Stadt näher kennen zu lernen. Und Schauspieler, oft in historischen Gewändern, sorgen dafür, dass daraus kein staubtrockener Geschichtsunterricht wird. Im Gegenteil: Neben einer waschechten englischen Prinzessin oder dem Kasperl tauchen da auch mythische Spukgestalten auf.

 

Etwa im Dezember und Januar beim Mysterienspiel „Rauhnächte in der Oberpfalz“, wenn die „Bluadige Luzier“, der „Thammer mi’m Hammer“ oder die „wilden Niklo“ durch die dunklen Gassen der Altstadt streifen. Wem das zu düster ist, den begleitet der zertifizierte Natur - und Landschaftsführer Gerhard Besenhard am 7. Februar unter dem Motto „Wo Licht ist, ist Leben“ in die Zeit der Lichtstuben, in denen man einst zwischen Martini und Lichtmess Geschichten und Sagen austauschte.

 

 

 

Die vielen kleinen Geschichten, die sich mündlich überliefert haben, aber in keinem offiziellen Geschichtsbuch zu finden sind, sind die Spezialität von Günther Plößl. Er stellt sie vor am 7. März bei einer Führung vor mit dem Titel „Lengfelder Geschichten: Die Stadt und ihre Bürger“.

 

 

 

 

 

Und im April gilt es dann standesgemäß die liebliche englische Prinzessin Mary willkommen zu heißen, die im 16. Jahrhundert als „Bloody Mary“ schaurige Berühmtheit erlangte. Was sie mit Burglengenfeld zu tun hat, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 5. April bei der Stadtführung auf den Spuren der neuburgischen Pfalzgrafen.

 

 

 

 

 

 

 

Ausführliche Informationen zu allen Themen, Terminen und Treffpunkten der Stadtführungen in Burglengenfeld gibt es online unter www.burglengenfeld.de

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

© Ostbayern Verlag     Impressum     Datenschutz